SG Salzhausen/G. - VfL Böddenstedt 0:5

 Der Tabellenführer marschiert weiter! Gegen die SG Salzhausen/Galrstorf kamen die VfL-Frauen zu einem nie gefährdeten 5:0 Auswärtssieg und können damit den fünften Sieg in folge feiern und die Tabellenführung weiter vor Konkurrent SV Teutonia Uelzen verteidigen.

Bei nasskaltem Wetter trat man am Samstagabend in Garlstorf an, wo es für den VfL nur ein Ziel gab: Den nächsten Dreierpack einfahren. Beim letzten Gastspiel in Garlstorf kam man nicht über ein enttäuschendes 1:1 Unentschieden hinaus - heute wollte man vieles besser machen und die Gastgeber nicht ins eigene Spiel finden lassen. Dabei kam den gelb-schwarzen auch die extrem defensive Spielweise der Gastgeber zu Gute - schon während der ersten Halbzeit fand das Spielgeschehen komplett in der Hälfte von Salzhausen statt. Bis auf wenige Kontermöglchkeiten, die jedoch in keine zwingenden Torchancen umgemünzt werden konnten, sah man vom Gastgeber wenig. Die Böddenstedterinnen indes schossen aus allen Lagen auf das Gehäuse von Salzhausen - und hatten mit viel Pech zu kämpfen. Viele teils sehr schön herausgespielte Möglichkeiten verfehlten immer wieder knapp ihr Ziel oder landeten nur in den Händen der Torfrau. 

So dauerte es bis zur 43. Minute ehe Innenverteidigerin Korinna Niemann mit ihrem ersten Pflichspieltor für den VfL Böddenstedt die gelb-schwarzen in Führung brachte. Ein Traumschuss aus 30 Metern schlug unhaltbar unter der Latte ein, und mit dieser hoch verdienten Führung ging es dann in die Halbzeitpause.

Auch nach dem Seitenwechsel drängte man weiter aufs Tor von Salzhausen - der zweite Treffer sollte endlich her. Die ersten guten Möglichkeiten strichen jedoch knapp am Tor vorbei, bevor der ansonsten sehr gute Schiedsrichter, der auch auf die teilweise unfaire und harte Spielweise der Gastgeber nicht hereinfiel, den Böddenstedterinnen einen klaren Elfmeter verweigerte, nachdem Manuela Jekel im Strafraum nur durch eine Grätsche gestoppt werden konnte. Er ließ jedoch weiterspielen, die Böddenstetderinnen eroberten den Ball zurück, und diesmal traf es Rita Schumann, die an der Strafraumgrenze hart angegangen wurde - und diesmal zeigte der Schiri zurecht auf den Punkt, von dem Doreen Drafz dann sicher zum 2:0 verwandeln konnte (60.). Danach schien der Bann endlich gebrochen und die Tore fielen - Pauline Böttcher konnte nach einem schönen Solo die Torfrau ausspielen und auf 3:0 erhöhen, eher Maike Brouwer nach einem mustergültigen Zuspiel von Manuela Jekel auf 4:0 nachlegen konnte. Den Schlusspunkt setzte Pauline Böttcher, die sich mit ihrem zweiten Treffer für ihre gute Leistung belohnte - Marke "Traumtor" aus spitzem Winkel unter die Latte.

Am Ende ein hoch verdienter und nie gefährdeter Sieg für den VfL Böddenstedt, der mit wenier Abschlusspech noch hätte höher ausfallen müssen. Gegen extrem defensiv und hart spielende Gastgeber aus Salzhausen wären noch zwei, drei Tore mehr drin gewesen - am Ende zählen jedoch die drei Punkte und der zweite Sieg ohne Gegentor hintereinander.

SG Salzhausen/G. - VfL Böddenstedt 0:5 Mayleen Hamama - Miriam Girke (83. Eva Emmermann), Franziska Ernst, Korinna Niemann, Jessica Ritz - Jessica Hilmer, Rita Schumann, Doreen Drafz, Pauline Böttcher - Manuela Jekel, Vivien Kleemann (62. Maike Brouwer)

SG Salzhausen/G. - VfL Böddenstedt 0:5 1:0 Korinna Niemann (43.), 2:0 Doreen Drafz (FE 60.), Pauline Böttcher (71.), Maike Brouwer (78.), Pauline Böttcher (85.)

 

Zusätzliche Informationen