Borussia Mönchengladbachs Traditionsmannschaft kickt in Böddenstedt

Böddenstedt. Borussia Mönchengladbach kommt nach Böddenstedt. Die Weisweiler-Elf, die Traditionsmannschaft der Fohlen, gratuliert dem VfL am Sonnabend, 6. August, mit einem Freundschaftsspiel zum 70-jährigen Bestehen. Sie tritt gegen ein Ü38-Team der Gelb-Schwarzen an.

Anpfiff ist um 18 Uhr auf dem VfL-Sportplatz.

Die Partie ist der Höhepunkt einer Sportwoche, in der sich der VfL vom 1. bis 7. August mit zahlreichen Aktivitäten präsentieren wird. So stehen sich vor dem Gladbacher Hauptspiel die U17 der JSG Holdenstedt/Böddenstedt/Suderburg und Eintracht Braunschweigs U16-Regionalliga-Junioren gegenüber.

Für Matthias Salge erfüllt sich mit dem Gladbacher Gastspiel ein Lebenswunsch. Seit Kindesbeinen an ist der ehemalige VfL-Torjäger eingefleischter Borussia-Fan. Schon lange sprach er davon, gegen die Fohlen in Böddenstedt zu kicken. Seit 2014 wurden die Pläne konkreter, zum 70. Vereinsgeburtstag ist alles unter Dach und Fach. „Es ist vereinbart, dass bekannte Spieler auftauchen“, verspricht Salge den Fußballfans und -nostalgikern einen großen Abend.

Die Weisweiler-Traditionsmannschaft um Trainer und Ex-Nationalspieler Herbert Laumen steht für das „Who is Who“ der Fohlen der vergangenen Jahrzehnte. Ganz vorn dabei: Oliver Neuville. Gladbacher Kultfigur. 69-facher Nationalspieler. Vize-Weltmeister von 2002. WM-Dritter von 2006, wo er mit seinem 1:0-Siegtreffer in der Nachspielzeit gegen Polen deutsche Fußballgeschichte schrieb. 42 Tore erzielte der kleine Wirbelwind in 155 Spielen für die Borussia.

Als Edeltechniker ist Karlheinz Pflipsen ein Liebling der Gladbach-Fans. Arie van Lent steht ebenso hoch im Kurs. Insgesamt ist die Weisweiler-Elf gespickt mit hochkarätigen ehemaligen Bundesliga-Spielern. Dazu gehören unter anderem noch Thorben Marx, Peter Wynhoff, Chiquinho, Bachirou Salou, Torhüter Claus Reitmaier, Hans-Jörg Criens, Ewald Lienen, Jörg Albertz, Mike Hanke, Jörg Neun, Michael Sternkopf und neuerdings auch Marcell Jansen.

Wer genau das Gladbacher Trikot in Böddenstedt tragen wird, entscheidet sich erst kurzfristig. „Ungefähr zwei Wochen vorher“, sagt Salge. Noch gibt es keine Tickets für das Freundschaftsspiel, ein Kartenvorverkauf wird aber in Kürze starten.

Von Bernd Klingebiel

Quelle: AZ-Online, Link zum Originalartikel

Zusätzliche Informationen